Werteleitbild

Die Idee

Musik

Musik gehört zu den anerkannten Errungenschaften der Menschheit, wie die gesamte Kunst, die Wissenschaft, die Forschung, die Philosophie. Die Musik hat eine jahrhundertealte Geschichte und eine vielfältige Gegenwart.

Musizieren

Musizieren hat die Menschen durch alle Zeiten und Epochen begleitet und erfüllt. Musizieren wirkt in umfassendem Sinne auf Seele, Geist und Körper. Im Musizieren erleben wir uns selbst und die Welt.

Unterricht

Tradition und Aktualität, Verstehen und Musizieren sind in unserem Unterricht auf lebendige Weise verknüpft. Unsere Kompetenz, Musik zu vermitteln, gründet auf musikalischem und pädagogischem Handwerk, Begeisterung für die Musik und das Unterrichten sowie Offenheit und Reflexion.

Qualität und Lebendigkeit

Wir orientieren uns an hohen Qualitätsnormen. Die pädagogischen und künstlerischen Kompetenzen setzen wir mit dem Ziel ein, unseren Schülerinnen und Schülern eine lebendige und vertiefte musikalische Ausbildung zu ermöglichen.

Umfassender Unterricht

Musik unterrichten wir umfassend, ohne uns hinsichtlich der Wahl der Stile und Epochen oder in der Verbindung zu verwandten Gattungen und Themen einzuschränken. Unser Unterricht führt in die Musik ein und fördert die Schülerinnen und Schüler in jedem Alter auf ihr individuelles Ausbildungsziel hin. Neugierde, Freude an der Musik, Bereitschaft zur individuellen Förderung und Streben nach Qualität sind stete Begleiter unserer Ausbildung.

 

Die Praxis

Die Schule

Als Konservatorium (siehe Anhang KSK) sind wir ein Zentrum für Musik. Dementsprechend definieren wir die besondere Qualität der Lehrpersonen und des Unterrichts und das vielfältige Angebot. Wir sind ein Veranstaltungsort und ein Ort der Begegnung. Wir tragen Musik in die Öffentlichkeit, animieren zum Musikmachen und Musikhören und leisten einen Beitrag zur Verbindung von Menschen. Wir engagieren uns mit einer eigenen regen Veranstaltungstätigkeit.
Wir pflegen den Kontakt zur ZHdK Zürcher Hochschule der Künste, zur Konferenz der Schweizer Konservatorien, zum Musikkollegium Winterthur und zu weiteren Partnern. In der Öffentlichkeit und gegenüber politischen Gremien treten wir für die Akzeptanz und die Förderung der musikalischen Bildung für alle ein. Die Arbeitsverhältnisse der Lehrpersonen regeln wir in einem zeitgemässen Gesamtarbeitsvertrag, der zwischen der Trägerinstitution der Schule, dem  Musikkollegium Winterthur, einerseits und dem Schweizerischen Musikpädagogischen Verband (SMPV) sowie dem MusiklehrerInnenverband des Kantons Zürich (MUV) andererseits abgeschlossen wurde.

Die Lehrpersonen

Unsere Lehrpersonen qualifizieren sich durch die staatlich anerkannten Diplome. Wir wählen sie in einem strukturierten Auswahlverfahren aus. Unsere Lehrpersonen durchlaufen während ihrer Berufstätigkeit periodisch ein Qualitätsverfahren (Mitarbeitergespräch und Standortbestimmung).
Unsere Lehrpersonen zeichnen sich aus durch ein besonderes Engagement im Lehrberuf und als Musiker. Sie sind ausübende Musikerinnen und Musiker. Sie vermitteln Freude und Verständnis für die Musik und fördern das lebendige Musizieren. Als Allrounder oder Spezialisten begleiten sie die Schülerinnen und Schüler auf dem Weg zu einer individuellen musikalischen Ausbildung.
Unsere Lehrpersonen beraten und organisieren. Sie tauschen sich mit Kolleginnen und Kollegen der Schule aus und pflegen den fachlichen Kontakt. Sie sind offen für die kulturelle und gesellschaftliche Gegenwart.

Die Schülerinnen und Schüler

Unsere Schülerinnen und Schüler wählen unsere Schule aus dem breiten Angebot der Musikschulen und Ausbildungsinstitute aus. Sie kommen mit einem Instrumenten- oder einem Fachwunsch zu uns, oder sie lassen sich durch uns beraten. Unsere Schülerinnen und Schüler entscheiden sich für unser Angebot und unsere Unterrichtsformen. Sie nehmen an den Veranstaltungen und Projekten der Schule als einem Bestandteil der musikalischen Ausbildung teil; sie wollen musikalisch gefordert und gefördert werden.

Der Unterricht

Unterrichten verstehen wir als eine verantwortungsvolle Aufgabe. Wir gehen respektvoll mit unseren Schülerinnen und Schülern um. Der Unterricht und die Arbeit an den gesetzten Zielen unterliegen einsichtigen, transparenten und kommunizierbaren Kriterien. Wir arbeiten für die Erreichung von realistischen Zielen. Wir beraten und führen Standortbestimmungen durch. Unseren Unterricht verstehen wir als Ausbildung in Musik. Wir richten uns auf hohe Qualitätsnormen aus und folgen allgemein gesicherten und anerkannten Erkenntnissen. Wir fördern die Freude in der Auseinandersetzung mit Musik und die Lust am eigenen
Musizieren. Ausbildung in Musik erfordert ein umfassendes Engagement. Unser Unterricht lebt von der Kunst der Vermittlung und von der künstlerischen Tätigkeit der Lehrpersonen. In Kernangeboten und Zusatzangeboten vermitteln wir das handwerkliche Rüstzeug und die fundierte musikalische Ausbildung. Wir schaffen Verbindungen zu Tradition und Geschichte und reflektieren kulturelle und gesellschaftliche Überlegungen der Gegenwart. Wir führen ein innovatives Angebot, wählen die geeigneten Unterrichtsformen und schaffen passende Strukturen. Unser Unterricht unterliegt weder einer stilistischen noch epochemässigen Beschränkung. Wir stehen ein für eine Offenheit im Dienst einer adäquaten musikalischen Ausbildung. Wir fördern Kreativität, Austausch, Vernetzungen und transdisziplinäres Denken. Solospiel und Zusammenspiel, individuellen Einzelunterricht und projektweises Arbeiten in der Gruppe stellen wir in ein sinnvolles Gleichgewicht. Wir fördern die sozialen Werte des Musizierens.