Felix Wolters

Studium in Mannheim (Dirigieren, Musiktheorie) und Zürich (Musiktheorie). Arbeit als Dirigent mit verschiedenen Orchestern und Chören. Derzeit an einer Forschungsarbeit (Dissertationsprojekt), in dem symphonische Werke von Brahms und eine darauf bezogene aufführungspraktische Quelle eingehend analysiert werden.

Nachname (Sortierung): 
Wolters
E-Mail-Adresse: 
info@konservatorium.ch
Rolle: 
Musiktheorie
Bild: 

Felix Wolters

Musiktheorie

Studium in Mannheim (Dirigieren, Musiktheorie) und Zürich (Musiktheorie). Arbeit als Dirigent mit verschiedenen Orchestern und Chören. Derzeit an einer Forschungsarbeit (Dissertationsprojekt), in dem symphonische Werke von Brahms und eine darauf bezogene aufführungspraktische Quelle eingehend analysiert werden.

Angebote von Felix Wolters

Einzelunterricht Musiktheorie Klassik

Einzelunterricht in Musiktheorie Klassik. Zur Auswahl stehen Lektionen von 40 oder 60 Minuten pro Woche.

Details

Anmeldung bis 15. Juni (Start im Herbstsemester)
bzw. 15. Dezember (Start im Frühlingssemester)

Anmelden

Theoriekurs Förderprogramm

Theoriekurs II

Details
Tag / Zeitvierzehtäglich MI, 16 - 17.20 Uhr
Termine12.05./19.05./26.05./02.06./09.06./16.06./23.06./30.06./07.07./14.07.2021
KurspreisCHF 300

 

Anmelden

Theoriekurs Förderprogramm

Theoriekurs III

Details
Tag / Zeitvierzehntäglich MI, 17.30 - 18.50 Uhr
Termine12.05./19.05./26.05./02.06./09.06./16.06./23.06./30.06./07.07./14.07.2021
KurspreisCHF 300

 

Anmelden

Musicora – Werkbetrachtung

1. Quartal: «Tristan und Isolde»
Wie kaum ein Werk der Spätromantik hat «Tristan und Isolde» den weiteren Verlauf der Musikgeschichte bis ins 20. Jh. geprägt. Im Schaffen Richard Wagners stellt diese Oper einen epochalen Wendepunkt dar. Wir tauchen ein in die tonsprachlich und musikdramatisch revolutionäre Konzeption des «Tristan» und gehen – auch im Kontext der Entwicklung des Musikdramas vor und nach Wagner – auf eine spannende Erkundungsreise.

2. Quartal: Gesänge zu verschiedenen Zeiten
Freud’ und Leid wurden seit jeher über den Gesang ausgedrückt. Das Vokale spielt eine massgebliche Rolle in allen Epochen der europäischen Musikgeschichte – in manchen die zentrale. Wir widmen uns Musik für Chor bzw. Vokalensemble sowie dem Kunstlied. Wir betrachten einen Strauss an Schöpfungen von der Renaissance bis ins 20. Jh. und ordnen sie ein im Bezug auf den Komponisten, sein Umfeld und seine Nachwelt.

Details
Tag/zeitMO, 9.30–11 Uhr
Termine1. Quartal: 19.09./26.09./03.10./24.10./31.10./07.11./14.11.2022
2. Quartal: 28.11./05.12./12.12./19.12.2022/09.01./16.01./23.01.2023
LehrpersonDamian Elmer
KurspreisCHF 315 pro Quartal
Anmelden

Musicora – Blattsingen für Einsteiger

Unsere hoch effektive Methode für Anfänger fürs Notenlesen mit konkreter Tonhöhenvorstellung! Von Anfang an arbeiten wir praktisch mit der eigenen Stimme durch einfaches Nachsingen. Von einer Tonleiter ausgehend werden wir mit der Notenschrift vertraut und leiten die verschiedenen Tonfolgen singend ab. Nach und nach entwickeln wir ein Gespür für die Töne, erinnern Muster und Folgen. Bald kommen wir zu einfachen Melodien, zur Tonalität und den Intervallen.

Details
Tag/ZeitSA, 9–9.45 Uhr
Termine1. Quartal: 17.09./24.09./01.10./29.10./05.11./12.11./19.11.2022
2. Quartal: 26.11./03.12./10.12./17.12.2022/14.01./21.01./28.01.2023
KursleitungFelix Wolters
KurspreisCHF 160 pro Quartal

 

Anmelden